04.02.2000     

Freizeitsportler bei der Schützengilde

Eine gute Tradition hat bereits die alljährliche Einladung der Freizeitsportler durch die Schützengilde Abstatt, wenn um die Jahreswende die Halle im Vereinszentrum nicht zur Verfügung steht und Alternativprogramme gefunden werden müssen.

Nachdem wir das letzte Mal mit modernen Gebrauchswaffen geschossen haben, wurde diesmal - in Anlehnung an das vereinsinterne Westernschießen der Schützengilde - mit Waffen des wilden Westens geschossen. Winchester, Single Action Revolver, Pfeil und Bogen und Schrotflinte standen zur Verfügung. Abgerundet wurde der Westernparcours mit Hufeisenwerfen (bekanntlich die Lieblingsfreizeitbeschäftigung der Cowboys). Die Hufeisen waren übrigens echt und bis vor Kurzem noch in Gebrauch, was deutlich zu riechen war.

Gewonnen hat wie letztes Jahr Helmut Walter, dem das Schießen wohl im Blut liegt. Er ist als erster durch den Parcours gestartet und hatte das beste Treffer / Zeit-Verhältnis der 15 Teilnehmer. Den Hauptgewinn, eine Flasche "Feuerwasser", hat er spontan gespendet, so dass alle etwas davon hatten.

Ausgeklungen ist der Abend dann traditionell im "Por Fin"-Saloon in Abstatt-Town, jener kleinen Gemeinde im Schozach Valley ... Sie wissen schon ... !


Hans-Peter Welte